Jahresbericht

Jahresbericht 2013

Liebe Leserinnen und Leser,

schon wieder ist ein Jahr vergangen und auch bei Desierto Florido hat sich einiges getan. Drei unserer aktivsten Mitglieder wurden zu Externen und wir konnten einige neue Gesichter begrüßen. Eines unserer Projekte, die ROÇA in Rio, ist soweit, ab 2014 ohne uns weiterzumachen – die Inmensa Esperanza hingegen kann 2014 mit uns auf eine zehnjährige Zusammenarbeit zurückblicken. Schön, dass es uns schon so lange gibt – an dieser Stelle gleich ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützenden!

Dieses Jahr haben wir uns ganz besonders gefreut, Maribel Linares willkommen zu heißen. Die Projektleiterin der Semillas in Peru hat einige Tage bei uns verbracht, einen Vortrag gehalten und sich mit Menschen aus ähnlichen Arbeitsbereichen ausgetauscht. Im Rahmen dieses Besuches hat auch die Idee eines Online-Shops für die Produkte aus Peru Gestalt angenommen. Das bietet sich besonders an, da die Semillas Zuwachs bekommen und eine neue Gruppe eröffnet haben.

Doch nicht nur in Peru war der Austausch dieses Jahr besonders spannend. Sowohl im März als auch im September konnten einige unserer Mitglieder ihre Südamerikareisen nutzen, um die Projekte in Argentinien und Peru zu besuchen. So hat zum Beispiel die Casita immer noch vor, den Traum vom eigenen Haus zu verwirklichen, und die Inmensa Esperanza hat sich in ihrem Leitbild verändert und erweitert. Genaueres zu den Entwicklungen vor Ort lesen Sie in den Projektberichten.

Hier in Tübingen haben wir einen neuen Rekord aufgestellt: seit dem letzten Jahresbericht waren wir über zwölf Mal mit Info- und Verkaufsständen bei Veranstaltungen in und um Tübingen vertreten – vom Nachhaltigen Hochschultag bis zu den Tübinger Filmtagen CineLatino. Im Juni fand unser Großereignis des Jahres statt: ein rundum gelungener
Benefizabend mit der Theatergruppe Improfusion e.V. aus Tübingen. Wir erinnern uns gerne an den übervollen Saal und die wunderbare Stimmung.

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Jahresbericht wieder einen vielseitigen und inspirierenden Einblick in unseren Austausch zwischen Lateinamerika und Tübingen vorlegen zu können.

Weil die Projekte auch 2014 auf Ihren Beistand angewiesen sind, bitten wir Sie herzlich um weitere Gaben! Wir bedanken uns für die Unterstützung in vergangener Zeit. Denn: dadurch ist das hier Geschilderte erst möglich geworden!

In Tübingen starten wir nun mit vielen Ideen und Jubiläumsfreude in das neue Jahr und wünschen Ihnen ein gutes Jahr 2014!

Herzliche Grüße im Namen des Vereins,

Veronika Huhn,

1. Vereinsvorsitzende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.